Im Juli 1990 konnte die TTA den neuen Geräte- und Umkleideraum einweihen.

I n der Saison 1990/91 belegte die 1. Damenmannschaft in der Bezirksliga den 8. Tabellenplatz.

 

Die 1. Herren mussten mit Platz 10 in der Bezirksklasse in den Abstieg einwilligen.

 

Das gleiche Schicksal ereilte die 1. Jungenmannschaft. Sie belegte ebenfalls den 10. Tabellenplatz in der Bezirksklasse und musste absteigen.

 

Die Konsequenz aus dem Abstieg der 1. Herrenmannschaft war, dass die beiden Spieler Josef Seewald und Walter Anlage neue Herausforderungen im spielerischen Bereich suchten.

 

Josef Seewald wechselte zum Nachbarn TTV Warburg, um in der Landesliga seine spielerischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Walter Anlage wechselte zum Verein seines Wohnortes nach Marsberg.

 

Ergebnisse der Kreismeisterschaften im September 1990

 

2. Schülerinnen A Einzel                    Bianca Stuckenbrock

3. Schülerinnen A Einzel                    Daniela Hausmann

1. Schülerinnen A Doppel                            Nadine Kukuk/Daniela Hausmann

2. Schülerinnen C Einzel                    Dorit Wunnicke

 

Zudem errang die 1. Damen den Titel des Stadtmannschaftsmeisters.

 

Die neuformierte 1. Herrenmannschaft rettete sich in der Saison 1991/92 knapp vor dem Abstieg aus der Kreisliga Höxter / Warburg.

 

Mennes Aushängeschild, die 1. Damenmannschaft, mit den Spielerinnen Annette Fietz, Ingrid Gründer, Martina Kirchner und dem Neuzugang Birgit Schauf aus Scherfede belegten den 3. Tabellenplatz in der Bezirksliga.

Birgit Schauf ersetzte die langjährige Spielerin Marion Hilleke, diese wechselte in die 2. Damenmannschaft.

 

In der Saison 1992/1993 belegte die 1. Damenmannschaft nach einer guten zweiten Halbserie den 5. Tabellenplatz in der Bezirksliga.

Für diese Mannschaft waren die Spielerinnen Fietz, Gründer, Kirchner und Schauf aktiv.

 

Die 2. Damenmannschaft erreichte den 2. Platz in der Kreisliga HX / WAR, welcher zum direkten Aufstieg in die Bezirksklasse berechtigte.

Die Mannschaft spielte in der Aufstellung Monika Schäfers, Marion Hilleke, Andrea Kurten und Eva Blome. In dieser Saison waren die vier Damen nur schwer zu schlagen und sie holten den Sieg im Kreispokalendspiel. Dieses

Spiel wurde 5:1 gegen Fölsen gewonnen.

Die 3. Damenmannschaft mit Andrea Berendes, Monika Hilleke, Katja Aisch und Monika Brenke belegte in der Kreisliga einen mittleren Tabellenplatz.

 

Die 1. Herren entging nur knapp dem Abstieg aus der Kreisliga. Einen großen Anteil am Nichtabstieg hatte der Spieler Siegfried Bode, der als Ersatzspieler zum Schluss der Saison oft eingesetzt wurde und alle seine Spiele (7:0-Bilanz) gewann.

 

Die 2. Herren war als gesellige Truppe bekannt, konnte aber auch spielerisch überzeugen. Sie belegten am Ende den 3. Tabellenplatz in der I. Kreisklasse.

Die 3. Herrenmannschaft musste leider in den Abstieg einwilligen.

 

Die 4. Herrenmannschaft belegte einen guten Mittelfeldplatz in der 3. Kreis-klasse.

 

Die Jungenmannschaft schaffte einen guten Mittelfeldplatz in der Kreisliga. Highlight war für diese Mannschaft der Kreispokalsieg. Im Endspiel wurden die Gegner aus Lütgender 5:1 geschlagen und der Pokal wurde nach Menne geholt. Die Jungen spielten mit Christian Klauke, Berthold Geisen und Lars Stuckenbrock.

 

Den Titel konnten die Spieler allerdings nicht verteidigen, da sie aus Alters-gründen in dieser Spielklasse nicht mehr zugelassen waren. Da daraus abzusehen war, dass für die kommende Saison keine Jugendmannschaft für den ESV aktiv sein würde, beschloss die Generalversammlung die Einstellung eines Jugendtrainers. Als geeigneter Kandidat konnte Günter Bickmann gewonnen werden. Durch diese Maßnahme sollte die wichtige Jugendarbeit im Verein sowie für den Ort Menne gestärkt werden.

 

Die Saison 1993 /1994 sollte dann eine der erfolgreichsten in der Vereins-geschichte werden.

 

Die 1. Damenmannschaft spielte in der Bezirksliga und erreichte den 3. Tabellenplatz. Dadurch, dass die Mannschaft vom TTV Höxter auf die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Verbandsliga verzichtete, wurde dieser Platz für Menne frei. Im Aufstiegsspiel, am 30. April 1994 in Bielefeld, trafen die Damen Annette Fietz, Ingrid Schröder, Martina Kirchner und Birgit Schauf auf die Mannschaft aus Mennighüffen. In einem an Spannung und Dramatik

nicht zu überbietenden Spiel hatte Menne am Ende das nötige Glück, um mit einem hauchdünnen Vorsprung das Spiel für sich zu entscheiden.

Nach Punkten und Sätzen stand es am Ende ausgeglichen, also mussten die gewonnen Bälle die Entscheidung bringen.

 

Nach langem Rechnen stand fest, dass Menne mit nur fünf Bällen (569:564) Vorsprung der dritte Verbandsligaaufsteiger war. Nach 19973/1974 war dies nun der zweite Verbandsligaaufstieg im Menner Damentischtennis.

Im Bezirkspokal unterlag man mit 3:5 im Halbfinale gegen den späteren Sieger aus Daseburg.

 

Ebenso wie bei den Damen war es auch bei den Herren die 1. Mannschaft, welche die sportlichen Glanzpunkte setzte. Verstärkt durch Josef Seewald,

der nach zweijähriger Abwesenheit zu seinem Heimatverein zurückkehrte und durch Lothar Klaas, der ebenfalls aus Warburg zur TTA Menne wechselte, ging man mit dem Ziel des Aufstiegs in die Saison 1993 /1994.

 

Das letzte Heimspiel in der Kreisliga brachte die Entscheidung zugunsten der

TTA Menne. Mitkonkurrent Ikenhausen wurde im entscheidenden Spiel mit 9:7 besiegt. Somit war der Aufstieg unter Dach und Fach. Nach jahrelanger Abstinenz in der Bezirksklasse war nun der Klassenerhalt das gesteckte Ziel für die neue Saison.

 

Damit das Ziel realistisch wurde, verpflichtete die Abteilung Andreas Nigge-meyer aus Ossendorf.

 

Im TT-Kreispokalendspiel der Herren konnten Josef Seewald, Lothar Klaas und Burkhard Dierkes den TTV Warburg II mit 5:4 besiegen und wurden Kreispokalsieger.

 

Die 2. Damenmannschaft erwies sich wieder einmal als Fahrstuhlmannschaft und konnte sich nach dem Aufstieg im letzten Jahr in der Bezirksklasse nicht halten.

 

In der Saison 1994/95 nahmen wir mit zwölf Mannschaften am Spielbetrieb teil. Am Ende konnten die beiden ersten Mannschaften den Abstieg nicht verhindern. Die 1. Damenmannschaft musste in die neu gegründete Landesliga absteigen.

 

Das gesteckte Ziel der 1. Herrenmannschaft, den Klassenerhalt zu schaffen, konnte auch durch die Neuverpflichtung von Elmar Schäfers (Ikenhausen) zur Rückrunde nicht erreicht werden. Durch viele knappe, und oftmals unglückliche Niederlagen, stieg man wieder in die Kreisliga HX / WAR ab.

 

Für die 2. Herrenmannschaft war das oberste Ziel der Aufstieg in die Kreisliga. Durch die Verstärkung von Engelbert Schulze und Gerald Dierkes in der Rückrunde, wurde man am Saisonende mit 41:3 Punkten Meister der 1. Kreisklasse. Im entscheidenden Spiel gegen Westheim lag man schon mit 2:7 im Rückstand. Nach einer unglaublichen Aufholjagd konnte der Mitstreiter aus Westheim noch mit 9:7 besiegt werden und somit das gesteckte Ziel erreicht werden.

 

Die 5. und 6. Herrenmannschaften spielten in der 3. Kreisklasse. Hier entwickelte sich im Laufe der Saison ein spannender Zweikampf um den 2. bzw. 3. Tabellenplatz. Am Ende hatte die 6. Mannschaft die Nase vorn, und errang mit 37:11 Punkten den 2. Tabellenplatz. Die 5. Mannschaft wurde Dritter mit 35:13 Punkten.

 

Die 2. Damenmannschaft spielte eine spannende Serie, errang den 3. Tabellenplatz in der Kreisliga HX / WAR und schaffte somit den Aufstieg in

die Bezirksklasse. Im Kreispokalendspiel musste man sich Borgholz mit 5:3 geschlagen geben.

 

Nach langer Zeit nahmen wir im Jugendbereich wieder mit drei Jungen und einer Mädchenmannschaft am Spielbetrieb teil. Es sind die ersten Früchte eines kontinuierlichen Aufbaus durch den Jugendtrainer Günter Bickmann

und die Betreuer Monika Schäfers (Mädchen) und Michael Blome (Jungen).

 

Die Nachwuchsmannschaften belegten in ihrer ersten Saison ordentliche Mittelfeldplätze und hatten Spaß am Sport gefunden.

 

Bei der Abteilungsversammlung am 8. April 1995 überreichte Abteilungsleiter H.-J. Fietz die silberne Ehrennadel des Vereins, für 10-jährige Vorstandsarbeit, an Marion Hilleke.

 

Uwe Rademacher wurde als Neuzugang für die 1. Herrenmannschaft zur Saison 1995/96 vorgestellt.

 

Bei den 1. TT-Stadteinzelmeisterschaften in Menne wurden folgende gute Platzierungen erreicht:

 

1. Damen-Einzel                      Ingrid Schröder

3. Damen-Einzel                      Birgit Schauf

1. Damen-Doppel                     I. Schröder/B. Schauf

3. Herren-Einzel                       Lothar Klaas

1. Herren-Doppel                     Seewald/Niggemeier

1. Mixed-Doppel                       I. Schröder/L. Klaas

 

In das Spieljahr 1995/96 startete die TTA mit insgesamt elf Mannschaften.

Die 1. Damenmannschaft belegte nach dem letztjährigen Abstieg aus der Verbandsliga in die neugegründete Landesliga auch in dieser starken Klasse nur den letzten Tabellenplatz und stieg somit wieder in die Bezirksliga ab.

 

Der 2. Damen erging es nicht viel besser. Zwar ließ man zwei Mannschaften hinter sich, doch auch als Drittletzter musste man in den Abstieg aus der Bezirksklasse in die Kreisliga einwilligen.

 

Für die 1. Herrenmannschaft mit den Spielern J. Seewald, U. Rademacher, L. Klaas, A. Niggemeyer, B. Dierkes, G. Dierkes und V. Hamel verlief die Serie sehr erfolgreich. Mit 40:0 Punkten wurde man unangefochten Meister der Kreisliga HX / WAR. Wesentlichen Anteil an diesem Erfolg hatten die in der gesamten Serie ungeschlagenen Spitzenspieler J. Seewald und U. Rademacher.

 

Die 2. Herren ging, nach dem Aufstieg in die Kreisliga, mit dem Ziel „Klassenerhalt“ in das neue Spieljahr. Am Ende konnte man aber einen hervorragenden und nicht erwarteten 4. Platz belegen.

 

Die 3. Herrenmannschaft spielte in der 1. Kreisklasse und stieg aus dieser

als Tabellenletzter ab. Den Platz in dieser 1. Kreisklasse sollte aber die 4. Mannschaft einnehmen, welche mit 32:0 Punkten Meister der 2. Kreisklasse wurden.

Diesen Erfolg sicherten die Spieler M. Burgat, M. Blome, H. Lütkemeyer,

J. Schulte, W. Nolte, H.-J. Fietz und M. Mewes.

Einen Mittelplatz mit 11:21 Punkten belegte in dieser Klasse die 5. Herrenmannschaft.

 

Zu einem vereinsinternen Duell wurde das Kreispokal-Endspiel in Bühne. Menne I mit den Spielern J. Seewald, A. Niggemeyer und L. Klaas behielt hier gegen Menne II mit S. Bode, U. Schäfers und E. Schulze mit 5:1 die Oberhand und wurde somit Kreispokal-Sieger 1996.

 

Einen Meistertitel konnte die TTA wieder im Jugendbereich vermelden. Die 1. Jungenmannschaft wurde Meister der 1. Kreisklasse. In dieser Klasse belegte die 2. Jungen den letzten Platz.

 

Einen schönen Erfolg verzeichnete die 3. Mannschaft mit dem 2. Platz in der 2. Kreisklasse.

 

Die Mädelmannschaft belegte einen Mittelfeldplatz in der Kreisklasse.

 

Während der Abteilungsversammlung am 15. Juni 1996 wurden die Vereinsmeister 1995 geehrt:

 

1. Herren-Einzel                       Josef Seewald

2. Herren-Einzel                       Uwe Rademacher

3. Herren-Einzel                       Ulrich Schäfers

1. Herren-Doppel                     Seewald/Rademacher

2. Herren-Doppel                     Klaas/B. Dierkes

1. Damen-Einzel                       Monika Schäfers

2. Damen-Einzel                      Monika Brenke

3. Damen-Einzel                      Eva Blome

1. Jungen-Einzel                      Markus Witte

2. Jungen-Einzel                      Roy Randhahn

3. Jungen-Einzel                      Andre Hamel

1. Jungen-Doppel                     Witte/Hamel

2. Jungen-Doppel                     Randhahn/Zelmanski

1. Schüler-Einzel                      Leonid Wotschel

2. Schüler-Einzel                      Mathias Fuest

3. Schüler-Einzel                      Christian Nolte

1. Mädel-Einzel                        Daniela Kukuk

2. Mädel-Einzel                        Sabrina Kukuk

3. Mädel-Einzel                        Christin Geisen

1. Mädel-Doppel                       D. Kukuk/M. Schäffer

2. Mädel-Doppel                       S. Kukuk/C. Geisen

 

Im vergangenen Spieljahr 1996/97 machte der Heizungsausfall in der Gemeindehalle große Probleme. Seit Anfang des Jahres konnte nicht mehr trainiert werden. Meisterschaftsspiele mussten bei den gegnerischen Mannschaften oder bei befreundeten Nachbarvereinen bestritten werden.

 

Aufgrund der Personalentwicklung im letzten Jahr ging nur noch eine Damenmannschaft für die TTA an den Start. Dieses Team wurde in der Bezirksklasse gemeldet und belegte dort einen 8. Tabellenplatz.

 

Die erste Herrenmannschaft belegte nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse einen sehr guten 5. Platz. Diesen wird man im nächsten Jahr wohl keinesfalls wiederholen können, da nach der Serie die Spieler Uwe Rademacher (zum

TTC Borgentreich) sowie Andreas Niggemeyer (zu seinem Heimatverein SV

Ossendorf) die TTA des SV Menne verlassen werden.

 

Bei den TT-Stadtmeisterschaften hielt wieder einmal Josef Seewald die Fahnen des SV Menne hoch. Er gewann die Herren-Einzelkonkurrenz, mit Uwe Rademacher auch das Doppel-Endspiel und dazu auch noch die Mixed-Meisterschaft mit Rita Wiegand vom TTV Daseburg.

 

Das Sextett der 2. Herren belegte in der Kreisliga HX / WAR den 8. Platz mit 15:29 Punkten. Im nächsten Jahr wird man trotzdem eine Klasse tiefer an den Start gehen, da Leistungsträger in die erste Mannschaft aufrücken werden.

 

Die 3. Herrenmannschaft konnte nach dem Aufstieg in die 1. Kreisklasse, trotz der Verstärkung durch Rudolf Gründer, nur den 11. Tabellenplatz belegen und musste somit in den direkten Wiederabstieg einwilligen.

 

Die 4. Mannschaft spielte in der 2. Kreisklasse und erreichte dort einen 8. Platz mit 18:26 Punkten.

 

Mit 21:15 Punkten belegte die 5. Herrenmannschaft in der 3. Kreisklasse den 4. Platz.

 

Die 1. Jungen spielten in der Kreisliga und errangen hier den 7. Platz. Auf eine Teilnahme an den Relegationsspielen zum Klassenerhalt wurde verzichtet, da im nächsten Jahr drei der vier Spieler aus Altersgründen den Jugendbereich verlassen werden. Somit wird diese Mannschaft in der nächsten Saison in der 1. Kreisklasse an den Start gehen.

Einen schönen Erfolg feierte diese Mannschaft mit dem Erreichen des Kreispokalendspieles, dieses wurde leider mit 3:5 gegen den SV Bonenburg verloren.

 

Die 2. Jungenmannschaft war in der 1. Kreisklasse aktiv und erreichte den

11. Tabellenplatz. Da sich einige der Spieler als sehr unzuverlässig erwiesen (man trat dreimal überhaupt nicht an), wurde diese Mannschaft nach Ende der Spielzeit zurückgezogen. Dieses war durchaus ein Zeichen für die anderen Nachwuchsspieler unserer Abteilung, handelt es sich doch beim Vereins-Tischtennis um ein ernstzunehmendes Hobby, welches nur mit einer

entsprechenden Bereitschaft und dem notwendigen Willen zu betreiben ist.

 

Bei den Kreismeisterschaften 1996 wurden folgende Erfolge gefeiert:

 

3. Herren B Einzel                             U. Rademacher

3. Senioren I Einzel                           J. Seewald

1. Senioren I Doppel                          J. Seewald/K. Starsinski

 

Bei den Vereinsmeisterschaften 1996 belegten:

 

1. Herren-Einzel                                Josef Seewald

2. Herren-Einzel                                Uwe Rademacher

1. Herren-Doppel                               Seewald/Niggemeyer

1. Damen-Einzel                                Monika Brenke

2. Damen-Einzel                                Monika Schäfers

 

Die Abteilungsversammlung am 7. Mai 1997 verabschiedete eine Ehrenordnung der TT-Abteilung.

 

Die anstehenden Vorstandswahlen brachten folgendes Ergebnis:

 

Abteilungsleiter                                 Hans-Joachim Fietz

Stellv. Abteilungsleiter                       Michael Burgat

Sportwart                                          Rudolf Gründer

Kassiererin                                       Monika Mutter

Stellv. Kassierer                                Burkhard Dierkes

Schriftführerin                                   Marion Hilleke

Pressewart                                       Michael Blome

Hallen-und Gerätewart                       Josef Seewald und Wilfried Nolte

Beisitzer                                           Gerald Dierkes,Dietmar Weber,

Klaus Wendehals und Markus Witte

Jugendwart                                       Michael Blome

Jugendausschuss                             Eva Blome, Michael Burgat

und Dietmar Weber

 

 

 

Ein Höhepunkt war 1997 das 75-jährige Bestehen des SV Menne.

Seit 1922 wurde in Menne Fussball gespielt, 1962 begann die TT-Abteilung und seit 1972 gibt es die Damen-Gymnastikabteilung.

 

Die TT-Abteilung richtete zu diesem Anlass ein zweitägiges TT-Turnier aus, welches als 1. WKA-Turnier in die Geschichte eingeht. Den Wettbewerb der Kreisligisten gewann der SV Scherfede mit 7:4 gegen den TuS Peckelsheim, den Pokal der Kreisklassenvereine sicherte sich der SV Bonenburg mit 7:1 gegen den TTC Frohnhausen.

 

Am 2. Tag war beim Turnier der Landesligamannschaften der TTV Warburg mit 7:1 gegen den TTC Marsberg erfolgreich. Den Bezirksklassenpokal sicherte sich der TTV Daseburg gegen die TTG Ikenhausen durch einen 7:4 Sieg im Endspiel.

 

Während der Jubiläums-Feier ehrte der 1. Vorsitzende H.-J. Fietz folgende

TT-Mitglieder für 20-jährige Mitgliedschaft:

 

Dieter Büsse, Hans-Josef Dierkes, Annette Fietz, Josef Gründer, Rudolf Gründer, Marion Hilleke, Heinz Leifeld, Andreas Ludwig, Hermann Lütkemeyer, Paul Rahm, Johannes Rose, Bernd Schade, Monika

Schäfers, Ulrich Schäfers, Engelbert Schulze und Reinhard Steffens.

 

Für 30-jährige Mitgliedschaft wurden mit einer Ehrennadel ausgezeichnet:

Siegfried Bode, Hans-Joachim Fietz, Wilfried Nolte, Hermann Rose, Josef Schulte und Josef Seewald.

 

TT-Mannschaftsaufstellungen und Platzierungen im Jubiläumsjahr 1996/97:

 

1. Herren: Bezirksklasse 5. Platz mit 26:18 Punkten

1. Uwe Rademacher

2. Josef Seewald

3. Lothar Klaas

4. Andreas Niggemeyer

5. Burkhard Dierkes

6. Gerald Dierkes

 

2. Herren: Kreisliga HX / WAR 8. Platz mit 15:29 Punkten

Ulrich Schäfers

Volker Hamel

Siegfried Bode

Andreas Ludwig

Klaus Wendehals

Rüdiger Moers

Engelbert Schulze

 

 

3. Herren: 1. Kreisklasse 11. Platz mit 6:38 Punkten

Rudolf Gründer

Wilfried Nolte

Matthias Mewes

Hans-Joachim Fietz

Michael Blome

Michael Burgat

Josef Schulte

Hermann Lütkemeyer

 

4. Herren: 2. Kreisklasse 8. Platz mit 18:26 Punkten

Kai Stuckenbrock

Olaf Wunnicke

Berthold Geisen

Dieter Büsse

Dietmar Weber

 

5. Herren: 3. Kreisklasse 4. Platz mit 21:15 Punkten

Rainer Ehlen

Christian Klauke

Roy Randhahn

Rainer Spellerberg

 

1. Damen: Bezirksklasse 8. Platz mit 18:26 Punkte

Annette Fietz

Ingrid Schröder

Birgit Schauf

Monika Schäfers

Andrea Kurten

Monika Brenke

Yvonne Leifeld

Eva Blome

Bianca Stuckenbrock

 

1. Jungen: Kreisliga HX / WAR 7. Platz mit 13:19 Punkten

Markus Witte

Andre Hamel

Björn Nolte

Arthur Wotschel

 

2. Jungen: 1. Kreisklasse 11. Platz mit 8:36 Punkten

Leonid Wotschel

Marcel Kohaupt

Matthias Fuest

Christian Nolte

 

 

Mädchen: 1. Kreisklasse 9. Platz mit 20:32 Punkten

Daniela Kukuk

Sabrina Kukuk

Katrin Michels

Christin Geisen

Marina Schäffer

Rebecca Hauser

 

Nachdem man im letzten Jahr noch gegen den Abstieg spielte, konnte die 1. Damenmannschaft im Spieljahr 1997/98 in der Bezirksklasse den Meistertitel erringen. Die Damen um Mannschaftsführerin Birgit Schröder erspielten 29:7 Punkte. Auf den Aufstieg verzichtete die Mannschaft mit dem Ziel die Leistung zu stabilisieren und im nächsten Jahr eventuell wieder einen Aufstiegsplatz zu belegen. Folgende Spielerinnen kamen zum Einsatz: B. Schröder, I. Schröder, A. Fietz, E. Blome, M. Mutter, M. Schäfers und Y. Leifeld.

Im Pokalwettbewerb erreichten die Damen das Endspiel, hier unterlag man knapp mit 4:5 gegen den TuS Wöbbel.

 

Das erwartet schwere Jahr kam nach den Abgängen von U. Rademacher und A. Niggemeyer für die 1. Herrenmannschaft.

Der Abstieg von der Bezirksklasse zurück in die Kreisliga war nicht zu verhindern. Für die kommende Saison peilte man wieder einen vorderen Rang

in der neuen Klasse an.

 

Nachdem die 2. Herren im letzten Jahr auf den Verbleib in der Kreisliga verzichtete, kam es in der 1. Kreisklasse zu spannenden und knappen Spielen. Zum Schluss belegte man, punktgleich mit dem Zweitplatzierten, einen sehr guten 3. Tabellenplatz.

 

Ebenfalls den dritten Platz belegte das 3. Herrenteam in der 2. Kreisklasse, sechster in dieser Klasse wurde die 4. Mannschaft der TTA.

 

Leider nur den vorletzten Platz belegte die 5. Herren um Spielführer Andre Hamel in der 3. Kreisklasse.

 

Für die Mädel des SV Menne konnte der 10. Platz in der 1. Kreisklasse verzeichnet werden. Bedingt durch eine glückliche Auslosung erreichten die Mädel das Kreispokal-Endspiel, dieses verlor man mit 3:5 gegen den TTV Daseburg.

 

Folgende Platzierungen wurden bei den Kreismeisterschaften 1997 erreicht:

1. Senioren I Einzel                           J. Seewald

1. Senioren I Doppel                          J. Seewald/ W. Bickmann

2. Herren B Einzel                             J. Seewald

 

Als Jugendtrainer konnte in der Saison 1997/98 Dieter Thöne gewonnen werden.

Am 28. April 1998 wurde in der Menner Gemeindehalle ein echter

„TT-Leckerbissen“ geboten. Auf Initiative von Matthias Mewes, Inhaber von

„Sport-Mewes“ und seit langer Zeit Mitglied der TTA, wurde eine Tischtennis-

Show der Extraklasse geboten.

 

Die beiden tschechischen TT-Profis Milan Orlowski (Europameister, TOP 12-Sieger, Vizeweltmeister und zwanzigmaliger tschechischer Meister) und Jindrich Pansky (zweimaliger Vizeweltmeister und zwölfmaliger nationaler Meister) zeigten den begeisterten Zuschauern was im TT-Sport möglich ist und betrieben hervorragende Werbung für den TTSport.

 

Nachdem die Damen im letzten Jahr Meister der Bezirksklasse wurden, auf den Aufstieg aber verzichteten, gelang ihnen dieser Erfolg im Spieljahr 1998/99 erneut. Diesmal nahm die Mannschaft (Annette Fietz, Ingrid Schröder, Birgit Schröder, Yvonne Leifeld, Monika Schäfers, Monika Mutter, Eva Blome) die Herausforderung an und wird somit im nächsten Jahr wieder in der Bezirksliga an den Start gehen.

 

Auch der 1. Herrenmannschaft gelang mit den Spielern J. Seewald, L. Klaas, V. Hamel, B. Dierkes, G. Dierkes und K. Wendehals der Aufstieg von der Kreisliga in die Bezirksklasse.

 

Mit nur einer Niederlage gegen den späteren Zweitplatzierten TTV Höxter II gelang dieser Erfolg deutlich.

 

Die 2. Herrenmannschaft hatte sich einen vorderen Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse zum Ziel gesetzt. Das erste Spiel verlor man auch erst am drittletzten Spieltag der Hinserie mit 7:9 gegen den TTV Borgholz, am Ende der Saison stand man auf dem vierten Tabellenplatz.

 

Wieder zu vereinsinternen Duellen kam es in der 2. Kreisklasse. Diesmal belegte die 4. Mannschaft mit zehn Punkten Vorsprung vor der 3. Herren den sechsten Platz. Die 3. Herrenmannschaft konnte sich soeben vor dem Abstieg retten.

 

Das 5. Herrenteam belegte in der 3. Kreisklasse mit 7:17 Punkten den fünften Tabellenplatz.

 

Die ersten Erfolge des neuen Jugendtrainers Dieter Thöne sollten bereits in diesem Jahr sichtbar werden. Die 1. Mädelmannschaft, im letzten Jahr noch am Tabellenende, erreichte in der Kreisliga HX / WAR einen guten 5. Platz. Die neugegründete 2. Mädelmannschaft schaffte in ihrem ersten Jahr einen hervorragenden 3. Platz in der 1. Kreisklasse.

 

Bei den Jungen belegte die 1. Mannschaft den vierten Platz in der 1.

Kreisklasse.

Ein schöner Erfolg ist auch der neunte Tabellenplatz der 2. Jungen in dieser Klasse, bedenkt man, dass diese Spieler alle noch im Schüleralter sind.

Im nächsten Jahr wird es auf Kreisebene eine Schülerliga geben, in dieser Klasse werden dann auch die Spieler des SV Menne antreten.

 

Zum ersten Mal wurde die TTA in diesem Jahr Sieger bei den Senioren-Mannschafts-Kreismeisterschaften. Die Spieler J. Seewald, L. Klaas, K. Wendehals und E. Schulze errangen diesen Erfolg mit 6:3 im Endspiel gegen die TTG Ikenhausen.

 

Einen weiteren Erfolg brachten die Stadtmeisterschaften für unsere Abteilung. Hier wurde der SV Menne nach langer Zeit wieder einmal erfolgreichster Verein.

 

Folgende Aktive sorgten für diesen Erfolg:

 

1. Damen Einzel                                I. Schröder

3. Herren Einzel                                J. Seewald

1. Mixed                                            I. Schröder/J. Seewald

1. Senioren Einzel                             J. Seewald

2. Senioren Einzel                             L. Klaas

1. Senioren Doppel                            J. Seewald/L. Klaas

2. Schülerinnen Doppel                      M. Michels/S. Wiemers

2. Schüler Doppel                              P. Lange/S. Dick

 

Bei den Kreismeisterschaften 1998 in Warburg konnten folgende Titel und Platzierungen erreicht werden:

 

2. Damen A                                       I. Schröder

1. Damen B                                       I. Schröder

1. Damen B Doppel                           I. Schröder/B. Schröder

2. Herren B Einzel                             J. Seewald

2. Herren B Doppel                            J. Seewald/M. Diederich

2. Herren C Einzel                    L. Klaas

1. Herren C Doppel                            L. Klaas/G. Dierkes

2. Senioren Einzel                             J. Seewald

1. Senioren Doppel                            J. Seewald/B. Temme

2. Senioren Doppel                            L. Klaas/E. Schulze

1. Schüler C Doppel                          O. Klaas/I. Regier

 

Während der Abteilungsversammlung am 7. Mai 1999 erhielt Burkhard Dierkes die silberne Ehrennadel für 20-jährige Mitgliedschaft.

 

Die Neuwahlen ergaben keine Änderungen gegenüber 1997.

 

 

 

Als Vereinsmeister 1998 wurden geehrt:

 

1. Herren-Einzel                                Lothar Klaas

2. Herren-Einzel                                Gerald Dierkes

3. Herren-Einzel                                Wilfried Nolte

1. Herren-Doppel                               B. Dierkes/L. Klaas

2. Herren-Doppel                               G. Dierkes/R. Moers

1. Damen-Einzel                                Ingrid Schröder

2. Damen-Einzel                                Annette Fietz

3. Damen-Einzel                                Birgit Schröder

1. Damen-Doppel                              I.Schröder/B. Schröder

2. Damen-Doppel                              A. Fietz/Y. Leifeld

1. Mixed-Doppel                                B. Schröder/G. Dierkes

2. Mixed-Doppel                                I. Schröder/W. Nolte

1. Jungen-Einzel                               Leonid Wotschel

2. Jungen-Einzel                               Marcel Rose

3. Jungen-Einzel                               Patrick Michels

1. Jungen-Doppel                              Wotschel/Michels

2. Jungen-Doppel                              Rose/Klaas

1. Schüler A-Einzel                            Patrick Michels

2. Schüler A-Einzel                           Marcel Rose

3. Schüler A-Einzel                            Patrick Lange

1. Schüler A-Doppel                          Rose/Klaas

2. Schüler A-Doppel                          Michels/Wegge

1. Schüler B-Einzel                            Oliver Klaas

2. Schüler B-Einzel                            Julian Schulze

3. Schüler B-Einzel                            Matthias Brandhoff

1. Mädel-Einzel                                 Kathrin Michels

2. Mädel-Einzel                                 Dana Zelmanski

3. Mädel-Einzel                                 Daniela Peine

1. Mädel-Doppel                                K.Michels/Zelmanski

2. Mädel-Doppel                                Peine/M. Michels

1. Schülerinnen-Einzel                       Daniela Peine

2. Schülerinnen-Einzel                       Melanie Michels

3. Schülerinnen-Einzel                       Jasmin Rose

1. Schülerinnen-Doppel                      Peine/Michels

2. Schülerinnen-Doppel                      Rose/C. Schubert

 

In der Saison 1999/2000 erreichte die 1. Damenmannschaft ihr gestecktes Ziel und sicherte sich den Klassenerhalt in der Bezirksliga. A. Fietz, I. Schröder, B. Schröder und Y. Leifeld belegten zum Ende der Saison mit 14:30 Punkten den neunten Tabellenplatz.

 

Die 2. Damenmannschaft kam in der Kreisliga HX / WAR auf 13:11 Punkte und belegte hiermit den guten dritten Platz.

 

Die 1. Herrenmannschaft konnte in der Bezirksklasse nur drei Spiele gewinnen und verabschiedete sich wieder einmal nach nur einem Jahr aus der Bezirksklasse. Im nächsten Jahr heißt das Ziel also, wie gewohnt, Wiederaufstieg.

 

Die 2. Herrenmannschaft belegte in dieser Spielzeit mit 25:19 Punkten den sechsten Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse. Ein schöner Erfolg war für dieses Team der Pokalsieg anlässlich des 40-jährigen Bestehens des TTV Frohnhausen.

 

In der 2. Kreisklasse belegte die 3. Herrenmannschaft den neunten Platz, Vierter in dieser Klasse wurde die 4. Herren.

 

In der 3. Kreisklasse war die 5. Mannschaft aktiv und belegte hier mit guten 23:9 Punkten den dritten Platz.

 

Weiter aufwärts ging es bei den Jugendlichen. Die 1. Jungen wurde Vizemeister in der 1. Kreisklasse, die Schülermannschaft konnte in der neuen Schüler-Kreisliga auf Anhieb ebenfalls den zweiten Platz erreichen.

 

Die 1. Mädelmannschaft belegte ebenfalls den zweiten Platz und verfehlte somit nur knapp den Aufstieg in die Bezirksliga. Einen guten fünften Platz belegte die 2. Mädel in der 1. Kreisklasse. Zwei Jugendmannschaften des

SV Menne zogen in diesem Jahr in die Kreispokal-Endspiele ein.

 

Die Jungen unterlagen hier gegen den SV Bonenburg mit 1:5, die Schüler

mit O. Klaas, M. Hilleke und D. Büsse sicherten sich aber den Titel durch ein 5:3 gegen den TTV Warburg.

 

Auch bei den Kreismeisterschaften zeichneten sich im Jugendbereich wieder Erfolge ab:

 

2. Schüler C- Einzel                           Julian Schulze

2. Schülerinnen A- Einzel                   Lotte Sander